Kastanien rösten

Kastanien suchen und rösten

Ab etwa Mitte Oktober bis Mitte November ist Kastanienzeit! Die Kastanien lassen dann ihre Früchte fallen. Wollen Sie etwas Lustiges mit den Kindern unternehmen? Dann gehen Sie auf die Suche nach Edelkastanien. Eine lustige Aktivität im Monat Oktober, wenn diese Nüsse von den Bäumen fallen. Ein schöner Spaziergang kombiniert mit der Suche nach Kastanien, die Sie dann am offenen Feuer rösten.

Der Unterschied zwischen Edelkastanien und Rosskastanien

Es gibt zwei Arten von Kastanien: Edelkastanien und Rosskastanien. Edelkastanien schmecken süß und sind essbar, während Rosskastanien sehr bitter und nicht essbar sind. Auch in Bezug auf Aussehen sind sie voneinander zu unterschieden:

 Die Rinde einer Edelkastanie sieht aus wie eine Art Igel mit langen, dünnen Stacheln. Die Rosskastanie hat eine Haut mit kurzen Stacheln, die auch nicht so scharf sind.

  • Die Edelkastanie läuft spitz zu, während die Rosskastanie eine Kugel ist.
  • In der Schale der Edelkastanie sind in der Regel drei Kastanien und bei einer Rosskastanie nur eine Kastanie enthalten.

Edelkastanien rösten

Wenn Sie selbst Kastanien rösten möchten, gehen Sie folgendermaßen vor:

  • Machen Sie mit einem scharfen Messer ein Kreuz in die Spitze der Kastanien (sonst fallen sie auseinander).
  • Im Backofen: Backofen auf 200 °C vorheizen, Kastanien im Backofen 15-20 Minuten lang braten, bis sie aufspringen.
  • Außen in einer Pfanne über offenem Feuer: Legen Sie die Kastanien in einen speziellen Kastanientopf mit Löchern, und stellen Sie diesen auf das Feuer eines z. B. Feuerkorbs. Schütteln Sie den Topf gelegentlich.
  • Rösten kann auch in der heißen Asche (nicht im Feuer) z. B. eines Grills oder Terrassenkamins erfolgen. Packen Sie die Kastanien erst in Alufolie.
  • Sie können auch die geschälten Kastanien kochen. Gare, aber immer noch feste Kastanien, kochen Sie etwa 30 Minuten lang.

Tipp: Warme Kastanien sind köstlich mit ein wenig Butter, Salz und Pfeffer.

Kastanien gekühlt aufbewahren

Kastanien trocknen schnell aus. Sie halten länger, wenn Sie sie gekühlt aufbewahren. Die Kastanien sind in einer Papiertüte und kalt 3-6 Tage haltbar. Wenn die Kastanien feucht sind, fangen sie an zu schimmeln. Also schnell essen!

Tipp: Sie können von außen nicht sehen, ob die Kastanien gut sind, aber es gibt hierfür einen Trick: Legen Sie sie in einen Eimer mit Wasser. Die sinkenden Kastanien sind gut. Wenn sie oben schwimmen, können Sie sie nicht richtig rösten. Die essbare Edelkastanie erkennt man an den spitzen Kastanien.

Und jetzt nichts wie los!

Kastanien rösten macht Spaß, ist gesund und vor allem eine gemütliche Familienangelegenheit. Das fallende Laub und die wunderschönen Herbstfarben genießen und nach draußen gehen. Zünden Sie einen Feuerkorb an und verwenden Sie den speziellen Kastanientopf von Barbecook. Mit dem extralangen Griff (35 Cm) können Sie sicher Kastanien rösten. Klicken Sie hier, um diesen Kastanienpfanne jetzt besonders günstig bei feuerkorb-shop.de zu bestellen

Sehen Sie hier, wie einfach das Rösten von Kastanien ist: